Speisemais – für die genetische Vielfalt

Mais_Anbau
Kultur
Der für Biofarm angebaute Mais ist eine offen abblühende Sorte, resp. Population, die von Sativa in Rheinau ZH gezüchtet wurde. Es ist also keine Hybridsorte und kann darum ohne Ertragseinbussen nachgebaut werden. Die Familie Schneebeli aus Obfelden ZH, die aktuell einzigen Speisemaisbauern für Biofarm, haben zudem diese Population durch Auslese stetig verbessert.
Markt

Die Anbauflächen für den Biofarm-Speisemais belaufen sich auf eine Fläche von wenigen Hektaren. Bramata, Maisgriess und Maismehl werden ausschliesslich im Biofachhandel verkauft. Das glutenfreie Produkt ist auch für die menschliche Ernährung sehr wertvoll und enthält neben Eiweissen und Ballaststoffen auch viele wichtige Mineralstoffe und hochwertige Vitamine.


Anbau
Wie Körnermais muss auch der Speisemais bis zweite Hälfte Mai in einen gut aufgewärmten Boden gesät werden. Mais braucht viel Stickstoff in Form von Hofdüngern, wobei man kaum ohne Gülle auskommt. Für die sichere Abreife kann er nur in bevorzugten Lagen angebaut werden. 
 

Ihr Kontakt


Kessler Hans Georg

Hans-Georg Kessler
Produktmanager Ölsaaten und Ackerbau-Spezialitäten
+41 (0)62 957 80 53
kessler@biofarm.ch

Interessiert am Anbau von Bio-Speisemais? Hier finden Sie weitere Informationen:

 

Anbauvertrag / Contrat de production